tip me wurde Mitte Juni als Team nach Sofia, Bulgarien eingeladen. Das Blockchain-Unternehmen æternity hat innovativen Projekten im Accellorator-Programm #Starfleet tiefe Einblicke in eine neue Technologie ermöglicht. Und wir waren mit dabei.

Blockchain, was ist das?
Blockchain ist vor allem durch Bitcoin und Co. bekannt geworden. Doch für Spekulation und Kursschwankungen können wir uns nicht so richtig begeistern. Wir finden nur die Technologie hinter diesen sogenannten Kryptowährungen ziemlich spannend. Bei einer Blockchain werden viele Computer und Smartphones zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, die ihre Informationen miteinander teilen. So ist es fast unmöglich, Geld irgendwo verschwinden zu lassen.
Genau diese Eigenschaft könnte in Zukunft von NGOs, Stiftungen und sogar Regierungen genutzt werden, um transparent und sicher zu zeigen, wohin sie ihre Gelder leiten und was damit erreicht wird. Wir beobachten diese Technologie seit Jahren, um zu sehen, wie sie Sicherheit und Transparenz in der Entwicklungspolitik stärken und Lieferketten transparenter gestalten kann. Wir haben mit verschiedenen Partnern an Konzepten gearbeitet mit denen wir ihre Vorteile nutzen können. æternity gehört zu den Unternehmen, die mit dutzenden Programmieren daran sitzt, der Blockchain neue technische Möglichkeiten und Anwendungsoptionen zu geben. So konnten wir mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und so zu verstehen, wie die Zukunft der Kryptowährungen aussehen kann.

Eine Woche pure Technologie

Es ist immer wieder ein unglaubliches Gefühl zu merken, wie viel Unterstützung tip me von allen Seiten bekommt. Tag und Nacht konnten wir mit Entwicklern, Coaches und Designern an unserer Idee arbeiten und feilen.
Wir wollen eine faire Globalisierung; einen Austausch auf Augenhöhe, mit maximaler Transparenz, Sicherheit und Menschlichkeit. Blockchain könnte dafür langfristig ein sehr spannender Weg sein. Dafür muss sich die Technologie jedoch noch weiterentwickeln, um sich mehr an die Lebensrealität der normalen Menschen anzupassen. Doch vor allem in Entwicklungsländern, wo die wenigsten Menschen Zugang zu regulären Banken haben, sehen wir ein unglaubliches Potenzial. Oft ist es zu gefährlich, viel Bargeld mit sich herumzutragen und es lohnt sich für Banken selten, ärmere Bevölkerungsschichten zu bedienen. Genau in diesen Kontexten etabliert sich derzeit eine überraschende Alternative: Mobiltelefone. Schon heute ermöglichen sie Millionen von Menschen, vor allem Frauen, Zugang zu Information und finanzieller Selbstständigkeit, wie Melinda Gates eindrücklich erklärt.

Wir von tip me sehen es als unsere Aufgabe, dass die Weiterentwicklung von Finanztechnologien dieses Empowerment weiter vorantreibt. Deshalb sind wir sehr dankbar und stolz, Teil des æternity Starfleet Accelerators zu sein, um diese Entwicklung mitzugestalten.